Verein

Unsere Adresse:
LC Solbad Ravensberg
Freistr. 3

33829 Borgholzhausen
Tel.: 05425-7135
Fax: 05425-933124

Geschäftsstelle: Freistr. 3
(auch Geschäftsstelle vom Haller Kreisblatt)
Mo – Fr. 9 – 13 Uhr, Mi. durchgehend bis  18:00 Uhr

Förderverein des LC Solbad Ravensberg

 


05425 / 7135

Ein Wort in eigener Sache

Der TuS Solbad Ravensberg wurde 1960 mit der Sparte Fußball in Borgholzhausen, Kreis Gütersloh, Westfalen gegründet.Zehn Jahre später kam als weitere Abteilung die Sportart Leichtathletik hinzu. Diese Sparte entwickelte sich enorm und wurdebald das Aushängeschild des Vereins. Mit dem 1. Januar 1996, also nach 25-jährigem Bestehen der Leichtathletik-Abteilung,verselbständigte sich die Sparte, um den ständig steigenden Interessen der Mitglieder nachkommen und um in neuenStrukturen zeitgemäße Arbeit für die Leichtathletik leisten zu können.Unter dem neuen Vereinsnamen LC Solbad Ravensberg werden mittlerweile die Sportarten Leichtathletik, Triathlon, Duathlon,Lauftreff, Walking, Inline-Skating, Radsport und Behindertensport betrieben. Seit Juli 2006 hat der Verein 800 Mitglieder.

SOLBAD RAVENSBERG, der Namensgeber, ist eine Ortsteilbezeichung in der Stadt Borgholzhausen, in der in früheren Jahren ein Heilbad betrieben wurde.Im Mai 1998, nach jahrzehntelangen Planungen wurde das ersehnte, erkämpfte, Borgholzhausener Stadion mit seinerKunststoffbahn realisiert und neues Zuhause für die Leichtathleten des LC Solbad. Mangels Stadion war man mehr als zwei Jahrzehnte darauf angewiesen, die Veranstaltungsaktivitäten auf der Straße durchzuführen. Daraus entstand auch die Idee des international bekannten 10-Meilen-Straßenlaufes, die „Nacht von Borgholzhausen“. Deutschlands ältester City-Straßenlauf feierte im Jahre 2015 das 40-jährige Jubiläum, 1998 und 2000 wurde der Lauf zum Volkslauf in Westfalen gekürt. 1979, als der Lauf noch in den Kinderschuhen steckte, siegte Wolf-Dieter Poschmann, einer der damals besten deutschen Mittelstreckenläufer, heute Sportchef beim ZDF. Lang ist die Liste der späteren international bekannten Sieger und Siegerinnen. Annähernd 2000 Teilnehmer und Zig-Tausende von Zuschauern kommen alljährlich zu diesem Ereignis nach Borgholzhausen.Im Jahre 1998 erlangte der LC mit dem Ravensberger Stadion Berühmtheit dadurch, daß die Kenianerin Tegla Loroupe im Stundenlauf der Frauen einen Weltrekord mit 18340 Metern aufstellte. Am 3.9.2000 erzielte Loroupe über 20.000 m auf der Bahn in Borgholzhausen einen 2. Weltrekord in 1:05:26,6 Std.

Inzwischen ist der LC Solbad Ravensberg auf dem Veranstaltungssektor äusserst rührig und organisiert mehrere, zum Teil hochwertig besetzte Veranstaltungen. Zu den Bahnveranstaltungen – Läuferabende,  – Meeting.Schülersportfest, – kommen die fest etablierten Volkslaufveranstaltungen: Luisenturm-Halbmarathon im Frühjahr, „Die Nacht von Borgholzhausen“ an jedem dritten Wochenende im Juni, der Oesterweger Feuerwehrlauf, Böckstiegel-Lauf im Herbst und der Weihnachts-Crosslauf. Außerdem ist der Club Veranstalter eines erstklassigen Triathlon mit Austragungsort in Versmold und Veranstalter eines Inline-Short-Track-Meetings in der Borgholzhausener Sporthalle. Beim LC ist Breiten- und Spitzensport zu Hause und es wird ein breitgefächertes Angebot bereitgehalten. Bundesweite Bekanntheit erlangte der LC, stellte er mit Steffen Dittmann den deutschen Marathonmeister 1996 und mit Dirk Strothmann den nationalen Meister im Duathlon 1997, sowie durch Ilona Pfeiffer, ebenfalls den Titel als Deutsche Marathon-Meisterin 2007.Zahlreiche westfälische Titel, nicht nur im Laufbereich, errangen LC-Athleten in den vergangenen Jahren. Der Verein unterhält und betreut mehrere Lauftreffs. Vorsitzender des Vereins ist Hubert Kaiser, dem eine hochmotivierte und gut mitarbeitende Mannschaft, sei es in der Tätigkeit als Übungsleiter, Vorstandsmitarbeiter, Kampfrichter oder Helfer bei den zahlreichen Veranstaltungen zur Seite steht. Im Jahre 2010 feierte der Vereins somit sein 40-jähriges Bestehen.

Aufnahmeantrag zum Ausdrucken